fbpx
Region auswählen:
Veröffentlicht am 16.08.2023, 20:20

Mehrere Österreicher erkrankt

Kärntner isst Kebab und stirbt: Tod durch Salmonellen

Kärnten - Ein 63-jähriger Kärntner isst einen Kebab und stirbt. Klingt erstmal kurios, leuchtet aber ein, wenn man die Hintergründe kennt. Schuld war eine Salmonellenvergiftung.
von Carolina Kucher1 Minute Lesezeit (211 Wörter)

Der Kärntner (63) hatte einen Hühnchen-Kebab gegessen, der aus polnischem Fleisch bestand. Er erlitt eine Salmonellenvergiftung und die Krankheit verlief schwer. Ende Juli wurde sein Tod bestätigt. Die Abklärung dieser lebensmittelbedingten Krankheitsausbrüche erfolgt in enger Kooperation von AGES, Gesundheitsministerium und den jeweils zuständigen Landesbehörden. 

Mehrere Ausbrüche dieses Jahr

Seit Februar diesen Jahres sind in Österreich schon 14 Personen an einem bestimmten Salmonellen-Stamm (Salmonella Enteritidis ST11 CT9791) erkrankt. Betroffen sind Personen im Alter zwischen 10 und 64 Jahren in den Bundesländern Burgenland, Niederösterreich, Oberösterreich, Steiermark und Wien. Erkrankungsfälle mit diesem Stamm wurden auch aus anderen europäischen Ländern gemeldet. Ein weiterer Ausbruch betrifft ebenfalls Salmonellen, allerdings einen anderen Stamm (Salmonella Enteritidis ST11 CT13755). Bisher sind sieben Personen in Österreich im Alter zwischen 5 und 63 Jahren in den Bundesländern Kärnten, Niederösterreich, Oberösterreich und Wien sind seit April daran erkrankt. Im Zuge der Abklärung dieses Ausbruchs zeigte sich, dass ein weiterer Salmonellenstamm (Salmonella Enteritidis ST11 CT2114) für weitere sechs Erkrankungsfälle in Österreich und auch für Fälle in mehreren anderen europäischen Ländern verantwortlich ist. Betroffen sind Personen im Alter zwischen 7 und 75 Jahren in den Bundesländern Burgenland, Kärnten, Niederösterreich, Oberösterreich, Salzburg und Vorarlberg. 

Das macht Salmonellen so gefährlich

Salmonellen können Symptome wie Durchfall, Fieber und Magenkrämpfe auslösen und sind eine der am häufigsten durch Lebensmittel übertragenen Infektionen. Potenziell anfällig für schwerere Krankheitsverläufe sind Säuglinge, Kleinkinder, ältere Menschen sowie solche mit einem geschwächtem Immunsystem.

#Mehr Interessantes